Tim-Christian Wüsthoff

kurzer beruflicher Werdegang

 o        Geburtsort : Hamburg

 o        Abitur Mai 1981 Hamburg

 o        Studium der Humanmedizin 1982 – 1988  Medizinische Universität Hamburg

 o        Mai 1988 Approbation zum Humanmediziner durch Ärztekammer Hamburg

 o        Wissentschaftlicher Assistent im onkologischen Isotopenlabor Universität Frauenklinik               Eppendorf - Hamburg unter Leitung von Herrn Prof. Jonat von 1988 – 1989

 o        Assistenzarzt der Frauenklinik des KKH Heide 10.1988 – 04.1991

 o        Stationsarzt der Frauenklinik des Evangelischen Amalie Sieveking Krankenhaus in Hamburg 04.1991 – 05.1994 , Betreuung und Therapie onkologischer Patienten, Ultraschall Sprechstunde mit Dopplerdiagnostik, minimal invasive Operationsverfahren, Risikoschwangerschaftsbetreuung, onkologische Operationen,

 o        Anerkennung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 01.1994 durch Ärztekammer Hamburg

 o        07.1994 Kassenarztsitz für Gynäkologie und Geburtshilfe in Itzehoe durch Kassenärztliche Vereinigung Schleswig - Holstein

 o        01.2004 Verlegung der Praxisräume von der Brunnenstraße 5 , Itzehoe zum Hanseatenplatz 5 Klosterforst , Itzehoe . Die Praxis ist Bestandteil des Gesundheitszentrums -Klosterforst.

 

Ermächtigungen und Zulassungen

 o        Onkologisch verantwortlicher Arzt der KV- Schleswig-Holstein

 o        Zulassung für  ambulanten Operationen 07.1994  KV -Schleswig -Holstein

 o        Zulassung zur psychosomatischer Grundversorgung 1995 KV - Schleswig -Holstein

 o        Zulassung zur fetaler Fehlbildungsdiagnostik 07.1994 KV- Schleswig-Holstein

 o        Zulassung zur Dopplersonographischer Untersuchung des feto-maternalen Gefäßsystems KV Schleswig-Holstein

°       Zulassung zur fetalen Echokardiographie - pränatale sonographische Untersuchung des Herzens des Feten  KV -Schleswig-Holstein

o          Zulassung zur sonographischen Brustdrüsendiagnostik KV- Schleswig-Holstein

 o        Ermächtigung zur frühen Fehlbildungsdiagnostik First Trimester Screening durch die            

        FMF –London (Fetal Medical Foundation) : Nackenfaltenmessung, Nasenbein Diagnostik,

        Ductus venosus Diagnostik, Tricuspidalis Diagnostik, Messung des Gebärmutterhalses

        mit Algorithmus zur Vorhersage von Frühgeburten < 34 SSW,

       Präeklampsie Screening zur Voraussage von Präeklampsien

 o        Ermächtigung zur frühen Fehlbildungsdiagnostik First Trimester Screening durch

        die   FMF- Deutschland

 o        Dysplasies - Sprechstunde – von der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. zertifizierte Dysplasie Sprechstunde

  o        Zertivikat der International Ovarien Tumour Analyses  IOTA zur sonographischen Beurteilung von Eierstock Tumoren 03.2015

   °        Zulassung zum Zweitmeinungsverfahren vor geplanter operativer Entfernung der Gebärmutter durch KV- Schleswig-Holstein

 

Mitgliedschaften

 

 Mitglied des Berufsverbandes der Deutschen Frauenärzte e.V.

 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin - DEGUM

 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft für Zervixpathologie & Kolposkopie AG CPC

 Mitglied der FMF – London

 Mitglied der FMF Deutschland

 Mitglied des Interdiszipliären Onkologische Arbeitskreis IOAK Hamburg

 Mitglied der Geburtshülflichen Gesellschaft zu Hamburg e.V.

 

Familienstand : verheiratet, eine Tochter.

 

                                                                          Das Praxisteam

 

 

Frau Reinholz-Hesse: Medizinische Fachangestellte, ausgebildet im  Praxismanagement,

 

  Hygienefachkraft, gesamte  Anmeldeorganisation,

 

Frau Marx:                Medizinische Fachangestellte, Untersuchungsassistenz, Hygienefachkraft,

 

  Anmeldung, Labor, Qualitätsmanagement

 

Frau Benthien;             Medizinische Fachangestellte, Anmeldung, Labor, Untersuchungsassistenz

 

Frau Wagner:            Medizinischen Fachangestellten, Labor, Assistenz, Korrespondenz