Ab dem vollendeten20.lebensjahr haben Sie einmal im jahr Anspruch auf eine Untersuchung zu Krebsfrüherkennung bei Ihrem Frauenarzt/ Frauenärztin.

Diese beinhaltet eine Anamnese, einen Abstrich vom Gebärmutterhals- auch PAP-Abstrich genannt-und eien Tastuntersuchung der gebärmutter und der Eierstöcke. Bis zum vollendeten 25 . Lebensjahr wird zusätzlich eine Untersuchung auf Chlamydien (sexuell übertragbarer Keim ) aus dem Urin angeboten.

Ab dem 30.Lebensjahr erfolgt zusätzlich eine Tastuntersuchung der Brust und der lokalen Lymphknotenstationen.

Zusätzlich zu den oben genannten Untersuchungen werden ab dem vollendeten 50. Lebensjahr eine Tastuntersuchung des Enddarmes sowie ein Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl durchgeführt.

Zusätzlich steht für alle Frauen zwischen dem 50. und 69. lebensjahr alle zwei Jahre die Röntgenuntersuchung der Brust -Mammographie- Screening - als Kassenleistung zur Verfügung.

Die Teilnahme ist freiwillig und erfolgt auf Einladung durch die entsprechenden radiologischen Praxen bzw. der mobilen Mammographieeinheit.

Alle Patietinnen können ab dem dem vollendeten 55. Lebensjahr alle 10 Jahre eine Darmspiegelung oder alle 2 Jahre den Stuhltest auf Blut durchführen lassen.